Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Bauprojekt Samina Quellableitung

Bauprojekt Samina Quellableitung

Es geht in die letzte Bauphase

Seit Jahrzehnten wird die Wasserversorgung in Feldkirch kontinuierlich verbessert. Mit der Sanierung des Hochbehälters Fellengatter und dem Bau eines Trinkwasserkraftwerkes wurden bereits weitere wichtige Schritte für die Zukunft der Wasserversorgung gesetzt. Ab April folgt noch der letzte Teil des Bauprojektes – der Austausch der alten Transportleitungen im Saminatal

Die 8 Kilometer lange Quellableitung aus dem Saminatal bis zum Hochbehälter Fellengatter stammt aus dem Jahr 1906 und 1944. In den letzten Jahren wurden bereits wesentliche Teilabschnitte im Saminatal erneuert. Mit der Erneuerung des letzten 1,5 km langen Abschnittes im Saminatal wird die Erneuerung der Samina-Quellableitung im Sommer 2018 abgeschlossen.

Während der Bauarbeiten an der Quellableitung muss die Wasserversorgung in diversen Gebieten von Quellwasser auf Grundwasser umgestellt werden. An der einwandfreien Trinkwasserqualität ändert sich durch diese Umstellung nichts – allerdings ist für die Verbraucher und Verbraucherinnen in den betroffenen Gebieten der veränderte Härtegrad des Wassers zu erwähnen:

  • Quellwasser hat einen Härtegrad von 9,1dH° (weich)
  • Grundwasser hingegen 16,8 dH° (mittelhart)

Wir empfehlen dies beispielsweise auch bei der Waschmitteldosierung zu berücksichtigen.

Ehe nach Abschluss der Bauarbeiten wieder zurück auf Quellwasser umgestellt wird, folgt zeitgerecht eine Information!

Von der Umstellung betroffen sind die folgenden Gebiete:

Gemeinde Frastanz:          Ortsteile Amerlügen und Fellengatter

Feldkirch:                           gesamter Ortsteil Tisis sowie

                                           Berggasse, Ardetzenbergstraße, Weinberggasse und Churerstraße